Blood Pressure Exam

Der Hausarzt als Notarzt

Dieser Fortbildungskurs richtet sich vor allem an den niedergelassenen Mediziner, der im Rahmen seiner Ordinationstätigkeit oder auch im Rahmen von hausärztlichen Notdiensten mit akutmedizinischen Krankheitsbildern konfrontiert wird.  Im Rahmen dieses Auffrischungskurses, der die gesetzlichen Anforderungen zur Aufrechterhaltung des Notarztdiploms erfüllt, werden zum einen am Vormittag theoretische Vorträge und zum anderen am Nachmittag praktische Übungen und Falldiskussionen angeboten. Der Inhalt der theoretischen Vorträge ist im Wesentlichen an die Bedürfnisse des Allgemeinmediziners angepasst, Krankheitsbilder aus dem internistischen Bereich werden ebenso, wie neurologische Notfälle diskutiert. Schmerztherapie und besondere Notfallsituationen aus der Sicht des Allgemeinmediziners sollen auch besprochen werden. Einen wichtigen Kursinhalt stellt die notfallmedizinische Logistik dar, Organisation des Notfalls in der Praxis, Ausrüstung und Abläufe werden diskutiert, da der niedergelassene Arzt im Rahmen des akuten Geschehens in der Regel alleine mit der Akutsituation konfrontiert ist. Inhalt der praktischen Übungen sind einfache notfallmedizinische Fertigkeiten, wie der richtige Umgang mit Beatmungsbalg und Larynxtubus, als auch Simulationrgestützte Übungen zur kardiopulmonalen Reanimation.

In diesem Kurs hat Interaktion und Diskussion zwischen Teilnehmern und Referenten, als auch die Diskussion unter den Teilnehmern einen ganz besonderen Stellenwert.

Der Kurs erfüllt selbstverständlich die Anforderungen gemäß § 40b Ärztegesetz 1998 (ÄrzteG 1998), BGBl. I, Nr. 169/1998 idF BGBl. I Nr. 20/2019 Absch.5 § 28 zur Aufrechterhaltung des Notarztdiploms.