Priv. Doz. Dr. Herbert Schöchl

Herbert Schöchl ist stellvertretender Leiter der Abt. für Anästhesiologie und Intensivmedizin am AUVA Unfallkrankenhaus Salzburg

HSchoechl_edited.jpg
 

Ausbildung

1984

Promotion zum Dr. med univ. an der Leopold Franzens Universität Innsbruck


1985 – 1987

Turnusausbildung am AUVA Unfallkrankenhaus Salzburg und im Krankenhaus Oberndorf.


1987 - 1992

Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Salzburg


1997 – 2002

LKH Salzburg Ausbildung zum Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin


Sonstige Ausbildungen

  • ERC Kurs 2001

  • ETC Kurs 2008

Berufserfahrung

1992 - 1996

OA im Bereich Herzchirurgie am Universitätsklinikum Salzburg


1996 - 1997

Leitender OA an der Abt. f. Gefäßchirurgie


1998

OA am AUVA Unfallkrankenhaus Salzburg


seit 2018

Stellvertretender Leiter der Abt. für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Arbeitsschwerpunkte


  • Perioperatives Management von Schwerverletzten

  • Volumentherapie bei Schwerverletzten

  • Diagnose und Therapie der trauma-induzierten Gerinnungsstörung

  • Diagnose und Therapie von direkten oralen Antikoagulantien

Notfallmedizinische Tätigkeit

1987 - 2006

Notarzt am Rettungshubschrauber Salzburg und am Notarztwagen der Stadt Salzburg


1992 - 1998

stellvertretender Leiter des Notfallsystems Salzburg mit Rettungshubschrauber und Notarztwagen

Forschung

2009 - 2011

Forschungstätigkeit am Ludwig Boltzmann Institut für Experimentelle und Klinische Traumatologie in Wien.


2012

Habilitation im Sonderfach Anästhesiologie und Intensivmedizin mit dem Thema: „Diagnose und Therapie trauma-induzierter Gerinnungsstörungen mittels visco-elastischer Testverfahren“.


seit 2012

Leiter einer Arbeitsgruppe „Trauma-induzierte Gerinnungsstörung“ am Ludwig-Boltzmann-Institut für Experimentelle und Klinische Traumatologie.



PD Dr. Herbert Schöchl ist Gründungsmitglied der ÖGARI Arbeitsgruppen “Perioperative Gerinnung” und hat bislang über 130 wissenschaftliche Arbeiten in peer reviewed Journalen publiziert.